NewsGERCHGROUP schließt städtebaulichen Vertrag zu The Q in Nürnberg
08
2018

GERCHGROUP schließt städtebaulichen Vertrag zu The Q in Nürnberg

Düsseldorf, 17. August 2018. Die GERCHGROUP aus Düsseldorf hat mit der Stadt Nürnberg am 17. August 2018 einen städtebaulichen Vertrag zum ehemaligen Quelle Areal unterzeichnet. Der Vertrag ist Grundlage für die weitere Vorgehensweise bei der Projektentwicklung und künftige Nutzung des Areals.

Das Düsseldorfer Unternehmen wird das Areal unter dem Projektnamen „The Q“ einer neuen Nutzung zuführen und ein lebendiges und urbanes Quartier konzipieren. Um dieses Ziel zu erreichen wurde in den letzten Wochen intensiv und sehr konstruktiv mit der Stadt Nürnberg über die Rahmenbedingung der Entwicklung und des Weiteren gemeinsamen Vorgehens verhandelt. Dies mündete nun in einen städtebaulichen Vertrag.

Zwischen Projektentwickler und Stadt gab es in den Gesprächen einen hohen Konsens hinsichtlich des künftigen Konzeptes, das auch die bisherigen Überlegungen und Ziele der Stadt Nürnberg berücksichtigt. Aufgrund der großen Übereinstimmung zwischen den Parteien ist es gelungen den städtebaulichen Vertrag nur acht Wochen nach Ankauf der Liegenschaft zu unterzeichnen. Somit konnte in kürzester Zeit gemeinsam mit der Stadt eine Lösung für das Baudenkmal gefunden werde, was davor jahrelang nicht gelungen ist.

Im Vertrag sind unter anderem die möglichen Nutzungen und deren jeweiliges maximales Volumen definiert. Der Schwerpunkt soll hierbei im Bereich Wohnen liegen, darüber hinaus können die Nutzungen Büro, Handel und Hotel in die Planung einfließen. Zudem finden sich in dem Vertrag Regelungen zum Denkmalschutz, den sozialen Folgeeinrichtungen und dem geförderten Wohnungsbau.

In den kommenden Wochen und Monaten werden nun die Vorgaben aus dem städtebaulichen Vertrag in die Planung einfließen. Ziel ist es, eine Mix Use Immobilie zu konzipieren, die den Marktanforderungen entspricht und auch für die künftigen Nutzer einen besonderen Standort darstellt.

„Bei solch einem komplexen Projekt ist es sehr wichtig, dass die Parteien miteinander sprechen und konstruktiv an Lösungen arbeiten“, so Mathias Düsterdick, Vorstandsvorsitzender der GERCHGROUP AG. „Unser Bestreben ist es, das Projekt schnell voranzutreiben. Wir haben das Gefühl, dass die Stadt unseren Wunsch teilt und ebenfalls eine zeitnahe Lösung für das seit 2009 leerstehende Areal finden will. Daher finde ich es toll wie schnell wir mit diesem städtebaulichen Vertrag den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht haben und bin zuversichtlich, dass die künftigen Abstimmungen ebenfalls in dieser konstruktiven und vertrauensvollen Atmosphäre ablaufen.“

Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly erwartet, dass mit der Vereinbarung die Basis zur Wiederbelebung des Quelle-Gebäudes gesetzt ist: „Mit dieser Vereinbarung legen wir den Grundstein für ein neues und interessantes innerstädtisches Quartier. Ein Wohnungsmix vom preiswerten geförderten Wohnungsbau bis zu attraktiven Lofts – und das in zentraler Lage mit U-Bahnanschluss im Haus und allen Angeboten im Wohnumfeld; das ist ein wichtiger Impuls weit über den Nürnberger Westen hinaus“.

Auch Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich sieht in der Vereinbarung einen wichtigen Entwicklungsimpuls für Nürnberg: „Der von GERCHGROUP gewählte Ansatz, quasi eine Stadt in Deutschlands zweitgrößtem Baudenkmal zu errichten, ist meiner Meinung nach der richtige Weg, sich diesem Objekt zu nähern. Nürnbergs boomender Wohnungsmarkt wird profitieren, die sozialen Folgeeinrichtungen sind gesichert und das Gebäude wird ein komplett neues, grünes Umfeld erhalten. Für die Stadt ist das ein Glücksfall!“.

Wirtschafts- und Wohnungsreferent Dr. Michael Fraas begrüßt das Engagement der GERCHGROUP in Nürnberg: „Hier kommt ein Profi mit bundesweiter Expertise in großen Quartiersentwicklungen. Die GERCHGROUP baut dringend benötigte Wohnungen in diversen Preisniveaus. Gleichzeitig erfolgt ein spannender Nutzungsmix einschließlich Gewerbe, der auch Unternehmen aus dem Startup-Bereich wie der Kultur- und Kreativszene Chancen bietet. Die Sicherung des Heizhauses für Kultur- und Kreativwirtschaftsnutzungen ist bereits ein erstes Signal“.

Das innerstädtisch gelegene Bestandsgebäude ist das ehemalige Versandzentrum der Quelle GmbH Deutschland. Seit der Insolvenz von Quelle im Jahr 2009 steht das Gebäude überwiegend leer. Die GERCHGROUP wird an diesem Standort ca. € 700 Mio. investieren.

Die GERCHGROUP ist ein bundesweit agierender Projektentwickler mit Sitz in Düsseldorf. Das Unternehmen wurde von Mathias Düsterdick (Vorstandsvorsitzender) und Christoph Hüttemann (Vorstand) Ende Oktober 2015 gegründet, nachdem beide zuvor ihre Anteile an der PDI-Gruppe verkauft hatten. Aktuell betreut die GERCHGROUP ein Gesamtprojektentwicklungsvolumen von knapp 3,1 Mrd. Euro. Weitere Projektankäufe stehen kurz bevor.

Press contact

Mathias Düsterdick

+49 (0) 211 301815 - 0

News

Show article

GERCHGROUP startet Rückbauarbeiten bei den Deutz Quartieren

Düsseldorf, 05. Oktober 2018. Die GERCHGROUP aus Düsseldorf hat mit den Rückbauarbeiten auf dem ehemaligen Deutz Areal in …

Show article

GERCHGROUP beginnt mit Rückbauarbeiten bei „The Oval“ in Düsseldorf

Düsseldorf, 28. August 2018. Die GERCHGROUP aus Düsseldorf hat in den letzten Tagen mit den Rückbauarbeiten in der …

Show article

GERCHGROUP AG erweitert das Team mit Christian Mühlens

Düsseldorf, 22. August 2018. Der bundesweit tätige Projektentwickler GERCHGROUP AG aus Düsseldorf hat sein Team weiter verstärkt. …