Gerchgroup veräußert Wasserturm im INquartier an lokalen Investor

Düsseldorf, 08. September 2021. Die Gerchgroup aus Düsseldorf hat den denkmalgeschützten Wasserturm der Quartiersentwicklung „INquartier“ in Ingolstadt veräußert. Erwerber ist ein lokaler Investor.

Bei dem ehemaligen Wasserturm der Geschützfabrik Königlich Bayerisches Hauptlaboratorium handelt es sich um einen polygonalen Putzbau mit vorkragendem Behältergeschoss und seitlich angesetztem Erkertürmchen mit Zwiebelhaube. Das denkmalgeschützte Bauwerk wurde 1915 errichtet und wird als Solitär von allen Seiten des zukünftigen Quartiers sichtbar sein. In enger Abstimmung mit der Stadt Ingolstadt ist angedacht, dass der Wasserturm im Erdgeschoss ein Marktcafé erhält und somit ein belebendes Element des zukünftigen Quartiersplatzes sein wird. Darüber hinaus beabsichtigt der Investor die Obergeschosse zur Eigennutzung als Büroflächen umzunutzen.

Aufbauend auf dem im Frühjahr 2021 erlangten Aufstellungsbeschluss zum „INquartier“ wird derzeit das Bebauungsplanverfahren für das neue Stadtquartier im Nordosten von Ingolstadt durchgeführt. Gleichzeitig laufen die planerischen Vorbereitungen, damit nach Mietende der verbliebenen Nutzer des Projektareals der Rückbau der nicht denkmalgeschützten Bestandsbebauung sowie die Bodensanierung erfolgen können. Insgesamt entsteht auf dem Areal ein urbanes Stadtquartier mit ca. 240.000 m² oberirdischer BGF, das schwerpunktmäßig verschiedenste Wohnformen umfassen wird und durch einen Quartierspark, eine Kita, Büro- sowie Einzelhandels- und Gastronomieflächen attraktiv abgerundet wird.

Aufgrund des großen Volumens strebt die Gerchgroup AG weitere Verkäufe von Baufeldern an und wird in den kommenden Monaten entsprechende Partner zur Realisierung des „INquartier“ an Bord holen.

Marc K. Thiel, Vorstand Transaction der Gerchgroup AG, freut sich über die Transaktion: „Da der lokale Investor auch eine persönliche, historische Beziehung zum ehemaligen Rieter-Gelände und dem Wasserturm aufweist, sind wir davon überzeugt, dass die städtebaulichen Ziele hier mit besonders viel Herzblut umgesetzt werden. Durch die frühzeitige Transaktion hat der Erwerber die Möglichkeit die positiven Vorgespräche mit der Stadt Ingolstadt unter Einbezug der Denkmalpflege vertrauensvoll fortzusetzen. Die Transaktion ist ein toller Auftakt zur Vermarktung des Gesamtprojektes, die wir in den kommenden Monaten intensivieren werden.“

Pressekontakt

Haben Sie Fragen zu unserem Unternehmen oder unseren Projekten?
Dann sprechen Sie uns an — wir sind gerne für Sie da.

Research, Marketing, PR, Immobilienverwaltung Götz Baumgärtner